Freitag, 20. März 2009

Jagd auf Husek

Husek Wien legte in der achten Runde ein 4,5:1,5 gegen Jenbach vor. Titelverteidiger Baden toppte es mit einem 5,5:0,5 gegen die anderen Tiroler aus Absam (die nun wohl dritter Absteiger werden) und zieht an der Spitze gleich. Während der Schachblogger (übrigens parteiisch, weil Ersatzspieler bei Baden) mit einem Alleingang des hohen Favoriten gerechnet hatte, wird der Titelkampf in der österreichischen Bundesliga ein Krimi wie in der vorigen Saison, als der SK Advisory Invest Baden den nominell deutlich stärkeren Steirer Klub Holz Dohr jagte und auf der Schlusslinie nach Zweitkriterium, also Mannschaftspunkten, abfing. Damals war Baden gut 50 Elopunkte schlechter aufgestellt, dieses Jahr liegt der Schnitt sogar an die 80 Elopunkte unter dem von Husek, doch das Restprogramm ist einen Tick leichter für den Außenseiter: Beide spielen noch gegen Wulkaprodersdorf und Hohenems. Husek muss noch gegen die mit vier Punkten Rückstand drittplazierten Pamhagener (die Baden 4:2 schlugen), Baden noch gegen Jenbach antreten. Bei Gleichstand würden die Mannschaftspunkte diesmal für Husek sprechen. Live an diesem Freitag und Samstag ab 14 Uhr.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

close to the resorts...
close to the resorts are http://www.turkish-propert y-world.com/alanya_apartme nt.php...
tpw - 22. Jun, 16:18
Hält man das zusammen...
Hält man das zusammen mit der nunmehr von der...
racingralf - 11. Aug, 09:43
montages wa maandishi...
Rellstabsstelle- Wakati wa mgomo hewa NATO juu ya...
er78kl - 1. Jul, 10:49
Falsifiziert
Dankenswerterweise hat Michael Knapp sich die Arbeit...
Schachblog rank zero - 6. Dez, 09:46

Besuchen Sie auch

Suche

 

Status

Online seit 4366 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Jun, 16:18

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Impressum
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren