Mittwoch, 15. Juli 2009

Nicht nur Chessbase hat einen Anwalt

Am Sonntag erschien ein Stück von Edward Winter auf der englischsprachigen Chessbase-Seite. Dieses Mal nahm er sich Übertreibungen vor, mit denen Schachautoren für ihre Bücher warben. Einige Stunden später war der Artikel offline, dann erschien er wieder, doch die wahrscheinlich spannendste Passage fehlt nun.

In der entfernten Passage ging es laut Beobachtern um Zsuzsa Polgar und das Aufblustern ihrer Schachkarriere. Die Streichung ist nicht kenntlich gemacht. Nun wird vermutet, dass Polgar und ihr Mann Paul Truong Chessbase mit einer Klage drohten, vielleicht sogar direkt ihren Anwalt einschalteten.

Ihren Anwalt braucht Zsuzsa Polgar seit einiger Zeit in solchen Fragen. Momentan führt sie eine Kampagne zur Abwahl der gegenwärtigen Führung des US-Schachverbands, dem sie Misswirtschaft und Korruption vorwirft.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

close to the resorts...
close to the resorts are http://www.turkish-propert y-world.com/alanya_apartme nt.php...
tpw - 22. Jun, 16:18
Hält man das zusammen...
Hält man das zusammen mit der nunmehr von der...
racingralf - 11. Aug, 09:43
montages wa maandishi...
Rellstabsstelle- Wakati wa mgomo hewa NATO juu ya...
er78kl - 1. Jul, 10:49
Falsifiziert
Dankenswerterweise hat Michael Knapp sich die Arbeit...
Schachblog rank zero - 6. Dez, 09:46

Besuchen Sie auch

Suche

 

Status

Online seit 4447 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Jun, 16:18

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Impressum
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren