Mittwoch, 2. Dezember 2009

Pa russki, pascholsta!

Der Weltcup verliert Farbe. Die letzten nicht Russisch sprechenden Spieler sind im Achtelfinale ausgeschieden. Mit So, Caruana und Vachier-Lagrave (dem ich es gegönnt hätte schon als Dreingabe an alle, die ihn bisher ignorieren) hat es zugleich drei junge Hoffnungsträger erwischt.

Der letzte Deutsche Naiditsch stolperte schon am Sonntag, dabei war Swidler gegen ihn zwischenzeitlich mausetot (in der sechsten Stichpartie, als Naiditsch nur noch remis brauchte statt Dd3 einfach Sxg7+ Kf7, Lxh6 und Schwarz ist pleite).

Bisher habe ich mindestens alle zwei Tage geschaut, jetzt wohl nicht mehr. Obwohl: Heute ist ein unterhaltsames Interview mit Freund Tkatschjew auf der Turnierseite.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

close to the resorts...
close to the resorts are http://www.turkish-propert y-world.com/alanya_apartme nt.php...
tpw - 22. Jun, 16:18
Hält man das zusammen...
Hält man das zusammen mit der nunmehr von der...
racingralf - 11. Aug, 09:43
montages wa maandishi...
Rellstabsstelle- Wakati wa mgomo hewa NATO juu ya...
er78kl - 1. Jul, 10:49
Falsifiziert
Dankenswerterweise hat Michael Knapp sich die Arbeit...
Schachblog rank zero - 6. Dez, 09:46

Besuchen Sie auch

Suche

 

Status

Online seit 4366 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Jun, 16:18

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Impressum
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren