Mittwoch, 24. März 2010

Auf nach Baden

Zugegeben, den Ablauf hat sich mein Verein SK Advisory Invest Baden etwas anders vorgestellt. Das Schachfestival, das am Freitag abend mit einem Edelblitz im Casino beginnt, vier Runden Bundesliga, zwei Runden Zweite Liga, fünf Runden Open und diverse Rahmenveranstaltungen in der Badener Fußgängerzone bis zum Heurigenabend für alle Beteiligten umfasst, sollte eigentlich den Rahmen abgeben für den zweiten Titelgewinn. Nach dem Überraschungserfolg 2008 ist die Mannschaft heuer nämlich als Favorit ins Rennen gegangen. Doch spätestens seit einer völlig überflüssigen Niederlage gegen Lackenbach ist sie aus dem Rennen. Das wird wohl auch keiner der erwarteten Konkurrenten Holz Dohr Semriach oder Fürstenfeld machen, sondern die bisher völlig aus dem Häuschen spielenden und siegenden Jenbacher (Liveübertragung Samstag bis Dienstag wie üblich hier). Somit befreit von höheren sportlichen Ambitionen als einem Trepperlplatz können wir uns weitgehend darauf konzentrieren, gute Gastgeber zu sein und hoffentlich Vorbild für weitere spieler- und fanfreundliche Schachevents in Österreich.

Yass for Pres

Es ist ruhig geworden um den an diesem Mittwoch 50 werdenden Yasser Seirawan. Schon vor sieben Jahren hat er das Turnierschach aufgegeben, spielt nur noch gelegentlich Mannschaftskämpfe oder ein Schnellturnier mit, meist in seiner niederländischen Wahlheimat.

Seirawan hat zusammen mit dem Seattler Schachpublizisten Bruce Harper eine Spielvariante mit jeweils vier zusätzlichen Figuren (Falke und Elefant) erfunden. Selten tritt er noch als Kommentator auf, etwa bei der WM 2008 in Bonn, wo er seine Sache, wie immer sehr professionell und gut machte.

An dem diplomatisch und rhetorisch geschickten, dazu gutaussehenden Großmeister mit seiner gewinnenden, respektvollen Art ist ein Politiker verloren gegangen. Aber vermutlich hätte ihm die schmierige Seite der Politik den Spaß verdorben.

Schachpolitisch hat er sich engagiert, aber mehrmals Frust eingehandelt - sowohl in den USA, wo der Sohn eines Syrers und einer Engländerin ab seinem siebten Lebensjahr aufwuchs, als auch mit der 1993 eingegangenen Spielervereinigung GMA, nochmals 2002 als Architekt der Prager Einigung, die durch Nichtstun der FIDE den Bach herunterging und als einer der Berater hinter Bessel Koks Kandidatur für die FIDE-Präsidentschaft 2006. Wären Seirawans Initiativen besser gelaufen, hätte er vielleicht die Hoffnung derer erfüllt, die in ihm einen exzellenten Anwärter auf die FIDE-Präsidentschaft sehen. Vielleicht ist ja noch nicht aller Tage Abend.

Happy Birthday, Yasser.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

close to the resorts...
close to the resorts are http://www.turkish-propert y-world.com/alanya_apartme nt.php...
tpw - 22. Jun, 16:18
Hält man das zusammen...
Hält man das zusammen mit der nunmehr von der...
racingralf - 11. Aug, 09:43
montages wa maandishi...
Rellstabsstelle- Wakati wa mgomo hewa NATO juu ya...
er78kl - 1. Jul, 10:49
Falsifiziert
Dankenswerterweise hat Michael Knapp sich die Arbeit...
Schachblog rank zero - 6. Dez, 09:46

Besuchen Sie auch

Suche

 

Status

Online seit 4207 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Jun, 16:18

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Impressum
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren