Gegen Nulltoleranz regt sich Widerstand

Die Gängelei durch die überflüssige neue Pünktlichkeitsregel wird nicht allerorten hingenommen. Die Oberligisten im deutschen Norden haben sich nach dem Vorbild der vom Deutschen Schachbund in der Spielordnung unabhängigen Ersten Bundesliga auf eine Karenzzeit von dreißig Minuten verständigt und auch erhalten. Die unter die Zuständigkeit des DSB fallenden Zweitligisten im Norden fordern nun das gleiche. Auch die Zweitligisten der Ostgruppe sind sich einig: Null Minuten ist bei Kämpfen, zu denen über teils Hunderte von Kilometern angereist wird, Wahnsinn, dreißig Minuten sind adäquat. Auffällig ist, dass anscheinend kein einziger Verein der genannten Ligen die von dem Spiel entfremdeten Funktionären eingeführte Nulltoleranz haben will.
kua - 6. Aug, 17:36

Nulltoleranz?!

Ein pünktliches Erscheinen am Arbeitsplatz und auf dem Spielfeld werden überall akzeptiert. Nur im Schach regt man sich auf, wenn man pünktlich am Brett sitzen soll. Als aktiver Schachspieler hat das rechtzeitige Erscheinen am Brett für mich auch mit Respekt vor dem Gegner zu tun. Deshalb ist die Nulltoleranz absolut in Ordnung.
Oder würdet ihr euch nicht auch ärgern, wenn euer Lieblingsfussballklub in der ersten halben Stunde ohne Torwart spielen würde...?
Klaus

schachblaetter - 6. Aug, 20:25

Pünktlich

am Brett sitzen finde ich auch in Ordnung und wünschenswert. Die Sanktion Partieverlust bei Verspätung halte ich aber für vollkommen unverhältnismäßig. Es gibt bereits eine Sanktion -- die Uhr läuft. Das unterscheidet Schach übrigens, wie so vieles andere auch -- vom Fußball.
Lenfant - 7. Aug, 10:29

Pünktlich 2

Der "Widerstand im Norden" rührte auch aus einer undemokratischen (oder leben wir nicht mehr in der Demokratie?) Einführung der Regelung! Viell. führt die FIDE ja auch irgendwann still und heimlich die
"Sitzpflicht" während der Partie ein...Denn beim Fußball geht man ja während des Spiels auch nicht mal eben auf die Toilette oder aus dem Stadion, um eine zu rauchen ;)

Bierfass - 7. Aug, 11:19

Bier!

Sitzpflicht ist doch Murks. Bierpflicht während der Partie sollte man einführen. Dann kommen die Spieler mal so richtig auf Touren und der "Remistot" erledigt sich von selbst!
Nordlicht_70 - 7. Aug, 11:22

Pünktlichkeit ja, Nulltoleranz nein

Hallo,
ich halte es für eine Selbstverständlichkeit, pünktlich zu sein. Auch ich mag solche Spieler nicht besonders, die bei einem Turnier zum offiziellen Rundenbeginn um 9 Uhr noch im Hotel am Frühstückstisch sitzen.
Bei Anreisen von (manchmal von 200-300 km) zu Auswärtsspielen halte ich Nulltoleranz aber übertrieben. Natürlich sollte eine Anreise so eingeplant werden, dass man wenigstens eine Viertelstunde vor Spielbeginn da ist (und zwar inkl. Zeitpolster). Nulltoleranz bedeutet aber schlicht, dass man - um gaaanz sicher zu gehen - entweder morgens vielleicht um 4 Uhr oder sogar einen Tag früher (inkl. Übernachtungskosten) anreist - für eine Amateurliga unverhältnismäßig.
Wie genau die Funktionäre mit Fällen höherer Gewalt umgehen, die jetzt die Nulltoleranz durchboxen wollen, ist hier geschildert: http://rankzero.de/?p=4112

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

close to the resorts...
close to the resorts are http://www.turkish-propert y-world.com/alanya_apartme nt.php...
tpw - 22. Jun, 16:18
Hält man das zusammen...
Hält man das zusammen mit der nunmehr von der...
racingralf - 11. Aug, 09:43
montages wa maandishi...
Rellstabsstelle- Wakati wa mgomo hewa NATO juu ya...
er78kl - 1. Jul, 10:49
Falsifiziert
Dankenswerterweise hat Michael Knapp sich die Arbeit...
Schachblog rank zero - 6. Dez, 09:46

Besuchen Sie auch

Suche

 

Status

Online seit 4272 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Jun, 16:18

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Impressum
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren