Ihr zweites Ich

Wer Arianne Caoilis Website sieht, muss Lewon Aronjans Freundin für eine eingebildete Schnalle halten. Sieben Sprachen, Musikkarriere, Fallschirmfliegen als Hobby. Dumm nur, dass das gar nicht ihre Website ist. Sie kennt die Person, die da ihr Leben aus vermeintlich ihrer Perspektive beschreibt, nicht einmal, hatte nur einmal kurz Kontakt und ein paar persönliche Fragen beantwortet, wie sie kürzlich Macauley Peterson verriet. Allerdings habe ihr virtueller Stellvertreter einiges dazuerfunden. Es sei ihr aber nicht wichtig genug, um Korrekturen zu bitten. Wikipedia hat reagiert und ihr angebliches Sprach- und Musikgenie rausgenommen. Bisher aber nicht Chessbase, wo zumindest die letzte Antwort in diesem Gralla-Interview dazuerfunden klingt.

Caoili sagte übrigens noch ein paar nette Sachen über Schachprofis (große Egoisten), Lewon (kein typischer Schachspieler) und worüber sie reden (nämlich selten Schach). Eingebildet wird sie wahrscheinlich keiner nennen, der dieses Interview gehört hat.
Permanent_Brain - 14. Sep, 20:19

Wer?!

Danke, aber... mein Desinteresse könnte nicht größer sein.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

close to the resorts...
close to the resorts are http://www.turkish-propert y-world.com/alanya_apartme nt.php...
tpw - 22. Jun, 16:18
Hält man das zusammen...
Hält man das zusammen mit der nunmehr von der...
racingralf - 11. Aug, 09:43
montages wa maandishi...
Rellstabsstelle- Wakati wa mgomo hewa NATO juu ya...
er78kl - 1. Jul, 10:49
Falsifiziert
Dankenswerterweise hat Michael Knapp sich die Arbeit...
Schachblog rank zero - 6. Dez, 09:46

Besuchen Sie auch

Suche

 

Status

Online seit 4366 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Jun, 16:18

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Impressum
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren