Toppy geht als Weltranglistenzweiter in die WM

Eigentlich sollte Topalow doch die in genau zwei Monaten beginnende WM im Auge haben. Aber abgesehen davon, dass er sein First-Line-Treatment für Anand aufbewahrt, geht er in Linares, statt seinen Turniersieg abzusichern, weiter volles Risiko. Ihm konnte es nur um die Führung in der Weltrangliste gehen, für die plus drei am Ende anscheinend doch nicht ganz genügt hätten. Gegen Grischtschuk schraubte er das Risiko in der vorletzten Runde zu hoch, so dass ihn der Russe eingeholt hat (was beider Leistungen bei diesem Turnier nun besser entspricht), was für die Schlussrunde an diesem Mittwoch Hochspannung verspricht: Mit Weiß gegen den topsoliden Gelfand ist Topalow dabei nur leicht favorisiert, denn Grischtschuk wird auch mit Schwarz gegen den stets voll spielenden Vallejo Chancen kriegen. Aronjan kommentiert seine bisher neun Remis übrigens laut Chessvibes mit "Freude", dass er damit seinen persönlichen Rekord von acht Remis in Folge gebrochen habe.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

close to the resorts...
close to the resorts are http://www.turkish-propert y-world.com/alanya_apartme nt.php...
tpw - 22. Jun, 16:18
Hält man das zusammen...
Hält man das zusammen mit der nunmehr von der...
racingralf - 11. Aug, 09:43
montages wa maandishi...
Rellstabsstelle- Wakati wa mgomo hewa NATO juu ya...
er78kl - 1. Jul, 10:49
Falsifiziert
Dankenswerterweise hat Michael Knapp sich die Arbeit...
Schachblog rank zero - 6. Dez, 09:46

Besuchen Sie auch

Suche

 

Status

Online seit 4207 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Jun, 16:18

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Impressum
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren