Donnerstag, 29. Oktober 2009

Sargissjan macht es wieder spannend

Mit einem Sieg gegen Armenien wäre Aserbaidschan bei der EM in Novi Sad durch gewesen. Es kam umgekehrt. Kurioserweise haben sie den schwächelnden Guseinow wieder aufgestellt, der prompt gegen Sargissjan verlor. Damit bekam Mamedscharow auch wieder Schwarz, womit er halt nur für einen halben Punkt gut ist. Trotzdem kann es für die Aseris noch mit Gold klappen, nämlich wenn die beiden Mitführenden Russland und Armenien am Donnerstag 2:2 spielen. Favorit ist aber erst einmal wieder Russland. Favorit des Schachbloggers bleibt freilich Armenien.

Im deutschen Team enttäuschen aller außer Fridman. Ein größerer Ausfall ist nur Bulgarien, das nun auch Dänemark unterlag. Ob Topalow eloschonend nicht mehr eingesetzt wird? Schließlich würde ein Patzer von ihm reichen, Carlsen zur neuen Nummer eins zu machen...
Nachtrag: Laut Chessninja ist Topalow erkrankt und wurde deshalb nicht mehr eingesetzt.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

close to the resorts...
close to the resorts are http://www.turkish-propert y-world.com/alanya_apartme nt.php...
tpw - 22. Jun, 16:18
Hält man das zusammen...
Hält man das zusammen mit der nunmehr von der...
racingralf - 11. Aug, 09:43
montages wa maandishi...
Rellstabsstelle- Wakati wa mgomo hewa NATO juu ya...
er78kl - 1. Jul, 10:49
Falsifiziert
Dankenswerterweise hat Michael Knapp sich die Arbeit...
Schachblog rank zero - 6. Dez, 09:46

Besuchen Sie auch

Suche

 

Status

Online seit 4447 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Jun, 16:18

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Impressum
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren