Bye, bye, Gott Gusti

In einem Interview mit der Süddeutsche-Jugendseite Jetzt kam Jan Gustafsson mal wieder so sympathisch und charmant schnoddrig rüber, dass ihn fast alle kommentierenden Leser und Leserinnen prompt ins Herz schlossen. Das hat man in Hamburg schon vor langer Zeit getan. Doch trotz aller Liebe zieht er nun dahin, wo das Geld schneller verdient ist. Damit degradiert er sich wohl von Gott Gusti zum Normal-Gusti.

Dass er ein Angebot von Baden-Baden kaum ablehnen konnte, versteht sich. Warum der Deutsche Meister ihn unbedingt abwerben musste, erschließt sich schon weniger. Was Gusti so offenherzig etwa über Arbeitsmoral zum Besten gab, dürfte es wohl eher nicht gewesen sein. Bisher hieß es, Baden-Baden hole Stars jener Länder, in die der Sponsor GRENKELEASING expandiert. Nun, vielleicht will man einfach nur, dass das Antrittshonorar in sympathische Hände kommt.

PS: Weitere Wechsel und Neuverpflichtungen finden sich mittlerweile auf der Ligaseite.
prumich - 16. Jun, 20:45

Gusti zu Baden? Traurige Sache...

Dorsus - 16. Jun, 21:31

is der schachblogger wieder allen voraus, oder wieso findet man im netz nichts über den hochkarätigen transfer?

Haeberlin - 17. Jun, 10:08

Man fragt sich...

... ob Baden-Baden diesen Wechsel aus rein sportlichen Gründen herbeigeführt hat oder ob hier ein Funktionär einem anderen Funktionär ganz einfach eins auswischen wollte?!

OlympeDG - 17. Jun, 22:50

Gusti bleibt Gusti

Natürlich ist es für den HSK eine "traurige Sache", dass Gusti nach 19 Jahren geht. Gleichwohl verstehen wir, dass es "rein sportliche Gründe" für Jan selbst gibt, in die internationale Top-Mannschaft zu wechseln, in der auch einige seiner Freunde spielen. Er zieht nicht dahin, "wo das Geld schneller verdient ist", sondern sucht eine professionellere Szene, als er sie in unserer Hamburger Mannschaft gehabt hat. Dabei geht es ihm weniger um die Steigerung seines Honorars - natürlich könnten wir nicht mithalten - als um die Kooperation mit wirklichen Spitzenspielern. Gustis Konzentration auf das Schachspiel ist stärker, als es das SZ-Interview vermuten lässt. Die OSG Baden-Baden hat nun einen weiteren deutschen Nationalspieler in seinem Kader - das ist auch für das Image in Deutschland nicht ohne Interesse. Weder wollte hier ein Funktionär einem anderen Funktionär ganz einfach eins auswischen, noch wird Gusti im HSK seine Freunde verlieren. Natürlich ist es schmerzlich, einen Spieler zu verlieren, der in der U11 bei uns angefangen und viele Jugendmeisterschaften mit unseren Mannschaften gewonnen hat, aber wir wünschen Gusti die weitere Steigerung, die er sich von dem Wechsel verspricht - und er wird im Klub willkommen sein, wann immer er uns besucht.

Haeberlin - 17. Jun, 23:13

Wirklich ...?

"... rein sportliche Gründe für Jan selbst"?
In Hamburg hat er an Brett 1 gespielt, in Baden-Baden dürfte er nach ELO irgendwo ab Brett 5 gemeldet werden.
Ob`s dem Image des Schachsports wirklich nützt, wird man sehen. Im Fußball spielen ja auch nicht alle Nationalspieler bei Bayern München.

Bierfass - 18. Jun, 06:13

Geld ist Nebensache

Um die liebe Knete sollte es "Gott Gusti" doch nun wirklich nicht mehr gehen, ist doch unser Spitzenschachspieler durch Pokern quasi über Nacht reich geworden.

Dragas - 18. Jun, 14:51

"rein sportliche Gründe"

ok wechsel wegen Geld, alle anderen ist nur Geschwaehz
Einzige Argument ich wuerde verstehn Baden hat große Kasino. Da kann er zocken nach Schach weiter und aufbessern der "rein sportliche Gründe".

Haeberlin - 18. Jun, 21:44

Mit Verlaub ...

.. das ist Nonsens. Ein Kasino gibt es auch in Hamburg.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

close to the resorts...
close to the resorts are http://www.turkish-propert y-world.com/alanya_apartme nt.php...
tpw - 22. Jun, 16:18
Hält man das zusammen...
Hält man das zusammen mit der nunmehr von der...
racingralf - 11. Aug, 09:43
montages wa maandishi...
Rellstabsstelle- Wakati wa mgomo hewa NATO juu ya...
er78kl - 1. Jul, 10:49
Falsifiziert
Dankenswerterweise hat Michael Knapp sich die Arbeit...
Schachblog rank zero - 6. Dez, 09:46

Besuchen Sie auch

Suche

 

Status

Online seit 4366 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Jun, 16:18

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Impressum
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren