School´s Out for Magnus

Am 12.Juni hatte er seine letzte Prüfung. Nun ist Magnus Carlsen wirklich Profi, auch wenn es schon vorher so ausschaute: vier Turniere im ersten Quartal, zwei im Zweiten, wie sein Vater im Blog resümiert. Und nun Dortmund, wo es am Donnerstag losgeht. Auffallenderweise tippen ihn mehr als die Hälfte der Teilnehmer an einer Umfrage auf der Turnierseite als Turniersieger.

Nach Elo ist Magnus zwar Primus im doppelrundig spielenden Sechserfeld, aber unter nahezu Gleichen. Der zweitgesetzte Jakowenko wird bei seinem ersten Renommierturnierstart sicher etwas zeigen wollen. Kramnik hat seit dem verlorenen WM-Kampf keine einzige gewertete Partie gespielt, ist allerdings seit Jahreswechsel Jungvater, und wie ausgeruht er ist, muss sich weisen. Leko hat sich zuletzt auch nicht überspielt, und eine Schnellschachniederlage gegen Anand kann jedem passieren. Bacrot tut sich gegen die Stärksten traditionell nicht so leicht. Und Naiditsch ist von Poikowski noch angeschlagen, wo er am Ende den Audi (vier Nullen en suite) machte.

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

close to the resorts...
close to the resorts are http://www.turkish-propert y-world.com/alanya_apartme nt.php...
tpw - 22. Jun, 16:18
Hält man das zusammen...
Hält man das zusammen mit der nunmehr von der...
racingralf - 11. Aug, 09:43
montages wa maandishi...
Rellstabsstelle- Wakati wa mgomo hewa NATO juu ya...
er78kl - 1. Jul, 10:49
Falsifiziert
Dankenswerterweise hat Michael Knapp sich die Arbeit...
Schachblog rank zero - 6. Dez, 09:46

Besuchen Sie auch

Suche

 

Status

Online seit 4271 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Jun, 16:18

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Impressum
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren