Wien vor Schachblüte?

Wenn man von Wien aus schaut, was im nur etwas größeren Hamburg so an Schachterminen auf dem Kalender steht, relativiert sich die aktuelle Strahlkraft des zuletzt ohnehin nur alle drei Jahre stattfindenden Wien Opens. So organisiert und populär wie in Hamburg ist Schach in der österreichischen Hauptstadt nicht. Oder etwa noch nicht? Derzeit erlebt es gerade eine Blüte, und es mehren sich die Zeichen, dass es nicht nur ein kurzer Schachfrühling wird.

Bis Sonntag läuft das mit an die 600 Teilnehmern besetzte Open im Rathaus (Live-Übertragung). Wenige Tage später, nämlich Freitag 28. bis Sonntag 30.August geht es vis-a-vis, nämlich zwischen Burgtheater und Café Landtmann schon weiter mit Schach: Die Anlagefirma Superfund lädt zu Blitzturnieren, freien Partien und zum Simultanspiel ein, wobei der Schachblogger am Freitag ab 15 Uhr auch selbst zum Zug, vielmehr sehr vielen Zügen kommen und auch einige Höhepunkte aus dem Open präsentieren wird (Programm als PDF). Am 6.September folgt dann das sympathische Schnellturnier in Mödling. Vielleicht stellt der Schachblogger auch noch kurzfristig ein Turnier im Fischerschach, vulgo Chess960, auf die Beine.

So richtig durchstarten will das Wiener Schach mit Jahresbeginn 2010, sobald das neue Schachzentrum neben dem Happel-Stadion bezogen ist. Gleich in den ersten Wochen des neuen Jahres dürfte das 100jährige Jubiläum des in Wien und Berlin ausgetragenen WM-Kampfes Lasker-Schlechter zelebriert werden.

Im Sommer 2010 kommen dann die Österreichischen Meisterschaften nach Wien. Es wäre gut, wenn der nunmehr schlagkräftige Landesverband dieser verschnarchten Veranstaltung etwas Pepp einbläst, etwa durch Ausrichtung als doppelrundiges K.o.-Turnier mit 32 Teilnehmern und wer ausscheidet, kann im Schweizer System weiterspielen. 2011 soll dann wieder das Open im Rathaus steigen.

Zwischendurch könnte der Österreichische Schachbund aus dem langjährigen Grazer Exil in die Haupstadt heimkehren. Man munkelt, dass Langzeitpräsident Kurt Jungwirth das Andenken seiner früheren Verdienste nicht länger durch senile Lächerlichkeit schmälern möchte. Wahrscheinlich sind bei dem Berufspolitiker, der am 3.September 80 wird, auch gesundheitliche Erwägungen im Spiel. Vielleicht auch Angst, dass es, wenn Jungwirth nicht freiwillig abtritt, zu einer seine Versäumnisse aufarbeitenden Kampfabstimmung kommen könnte. Denn trotz der dank Bundessportzuwendungen enorm gestiegenen Mittel des Verbands wächst an der Basis die Unzufriedenheit.

Die Wende geht von Wien aus.
Krennwurzn - 21. Aug, 10:14

Die Wende sollte von der Jugend ausgehen!

In Österreich gab es nach dem Krieg "Langzeitpräsidenten" im Schach - ich halte dies nicht nur undemokratisch, sondern auch für leistungshemmend. Ein Präsident sollte für max. 2 Perioden gewählt werden.

Aber dies ist mM nach nur ein Randproblem des Schachs in Österreich. Wir haben vor allem ein Nachwuchsproblem - stimmt doch nicht höre ich einige Jugend"lehrer"funktionäre aufschreien, wir haben doch sooo viele Jugendspieler! Ja - stimmt, aber mit dem Ende der Schulzeit endet auch die Schachzeit, denn wer Schach wegen Vorteile in der Schule spielt, der hört damit auf, wenn die Vorteile wegfallen.

Erreicht dann doch einer 2000 oder mehr, dann ist er schon ein Superstar und es wird ganz vergessen, dass man mit dieser Zahl schon im U16 Bereich meilenweit von der Spitze entfernt ist.

Wir müssen in die Jugendarbeit investieren, nicht in Legionäre und Superturniere (die müssen zwar sein, alleine schon wegen der Werbewirkung für Junge). Ansonsten droht uns - ach was wir haben schon den Zustand wie im Fußball, dass wir nur noch von alten Zeiten träumen können...

Wer, wo Präsident ist, ist eine Nebensache - was der Mann oder moderner das Team tatsächlich auf die Beine stellt ist ausschlaggebend!

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

close to the resorts...
close to the resorts are http://www.turkish-propert y-world.com/alanya_apartme nt.php...
tpw - 22. Jun, 16:18
Hält man das zusammen...
Hält man das zusammen mit der nunmehr von der...
racingralf - 11. Aug, 09:43
montages wa maandishi...
Rellstabsstelle- Wakati wa mgomo hewa NATO juu ya...
er78kl - 1. Jul, 10:49
Falsifiziert
Dankenswerterweise hat Michael Knapp sich die Arbeit...
Schachblog rank zero - 6. Dez, 09:46

Besuchen Sie auch

Suche

 

Status

Online seit 4272 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Jun, 16:18

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Impressum
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren