Sieben Rufzeichen für Dortmund!!!!!!!

Eigentlich findet der Schachblog es ja Unfug, sämtliche Teilnehmer eines in der zweiten Julihälfte stattfindenden Turniers fünf Monate im voraus festzulegen. Flexibilität, einen oder sogar zwei gerade heiße Spieler kurzfristig aufzunehmen, täte eigentlich ganz gut. Doch für die Einladungspolitik Spieler sind die Dortmunder Schachtage einmal nicht wie stets in den letzten Jahren zu tadeln sondern heuer ohne wenn und aber zu loben.

Kein Leko. Keine Freunderlpartie. Nicht wieder nur ein Deutscher. Dass der Schachblogger das noch erleben darf. Unter diesen Umständen ist er sogar bereit, den schönen alten Turniernamen aufzugeben und künftig vom eigentlich unsäglichen "Sparkassen-Chess-Meeting" zu schreiben. Hier das mit Abschluss des Aeroflot-Opens nunmehr komplette Sechserfeld:

Wladimir Kramnik ist als Vorjahressieger gesetzt. Weil er nach fast einer Dekade Betonschach wieder risikofreudig zur Sache geht zurecht!

Lewon Aronjan, der stärkste in Deutschland lebende Spieler, darf sich nach 2006 endlich einmal wieder beim deutschen Spitzenturnier zeigen. Überfällig!

Maxime Vachier-Lagrave gibt Dortmund den Vorzug vor Biel. Ein feiner Zug des neben den gleichaltrigen Carlsen und Karjakin lange übersehenen Franzosen!

Le Quang-Liem, der noch nicht ganz 19jährige Alleinsieger des Moskauer Aeroflot-Opens, des stärkstens Opens der Welt, hat seine Chance sportlich verdient und nicht, wie leider auch schon geschehen, ermauschelt!

Georg Meier kratzt durch anhaltend solide Leistungen merklich an der deutschen Nummer eins Arkadi Naiditsch. Der nutzt die ihm bei seinem Heimturnier gebotene Nachdenkpause und will dem Trierer, der ihn zuletzt beim Weltcup unterstützte, nun seinerseits sekundieren!

Jan Gustafsson hätte nach seinem Fastsieg 2007 sofort wieder eingeladen gehört. Wenn nicht als Spieler dann mindestens als fixer Kommentator. Schwamm drüber. Nun winkt dem Hamburger im Vorfeld der Olympiade in Chanti-Mansisk wertvolle Spielpraxis gegen Spitzenleute. Es wird gemunkelt, dass er dabei auf Analysen von Leko zurückgreifen kann!

Angeblich sind eine lebhaftere Kommentierung für die Zuschauer uter Einbindung der Spieler, die ihre Partien beendet haben, sowie originellere Texte auf der Turnierseite in Planung. Ob der Schachblogger doch noch Dortmund-Fan wird? Am 15. Juli startet jedenfalls das doppelrundige Kategorie 19-Turnier im Schauspielhaus. Nach Sofia-Regeln. Auch das verdient ein Rufzeichen!

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

close to the resorts...
close to the resorts are http://www.turkish-propert y-world.com/alanya_apartme nt.php...
tpw - 22. Jun, 16:18
Hält man das zusammen...
Hält man das zusammen mit der nunmehr von der...
racingralf - 11. Aug, 09:43
montages wa maandishi...
Rellstabsstelle- Wakati wa mgomo hewa NATO juu ya...
er78kl - 1. Jul, 10:49
Falsifiziert
Dankenswerterweise hat Michael Knapp sich die Arbeit...
Schachblog rank zero - 6. Dez, 09:46

Besuchen Sie auch

Suche

 

Status

Online seit 4121 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 22. Jun, 16:18

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB


Impressum
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren